Besuch im Kids' Lab - „Forscher in Aktion“

 Die Klasse 5c besuchte am 12.01 das Kids’ Lab der BASF in Ludwigshafen. In verschiedenen Workshops führten die Schülerinnen und Schüler Experimente zu Bereichen der Herstellung, Anwendung und dem Recycling von Kunststoffen durch. Die Schülerinnen und Schüler schlüpften dabei ganz in die Rollen von Forschern und lernten spannende Arbeitsweisen kennen.

 27902071 1804844572907066 404571113 o    27846714 1804844436240413 1144438797 o
     
 27906569 1804846529573537 2052996377 o    27946328 1804846716240185 1058020755 o
     
 27783937 1804846599573530 1726109457 n    

 

Exkursionstag der Oberstufe zur Hochschule Kaiserlautern/Campus Pirmasens und zum Museum Dynamikum

Ende Januar besuchten 24 interessierte Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 und 12 die Hochschule Kaiserslautern/Campus Pirmasens und anschließend das Mitmach-Museum Dynamikum. 

Als die Schülerinnen und Schüler das Gebäude der Hochschule betraten, waren alle sofort begeistert von dem Atrium mit Palmen, Bananenstauden und einem künstlichen Wasserlauf. Dr. Karen Hilss, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Schulkontakte, begrüßte die Schülergruppe. Nach einem kurzen Überblick der Studiengänge und Abschlüsse der Hochschule durch Studiengangleiter, Prof. Dr. rer. nat. Thomas Stumm, ging es in die Workshops. Die Schüler und Schülerinnen hatten nun die Wahl zwischen drei Workshops:

Workshop zur Polymerchemie (Elastomere Hochleistungswerkstoffe) und zwei Laborworkshop aus der angewandten Chemie: Titration und Fotometrie.

Am Nachmittag stand der Besuch des Dynamikums auf dem Programm, um physikalische und mathematische Phänomene zu erfahren und zu erleben. 

 IMG 20180130 112651   IMG 20180130 114241
     
 IMG 20180130 114822   IMG 20180130 131717 BURST002
     
IMG 20180130 134438 001 COVER    

 

Herbstfest der IGS Eisenberg

Herbstfest 4                

8.9.2017 von 17-21 Uhr

in Gebäude II (Friedrich Ebert-Straße)

 

Alle 2 Jahre feiern wir mit der Schulgemeinschaft, ehemaligen Schülerinnen und Schülern und Freunden unserer Schule ein Herbstfest.

 

 

Manege frei in der IGS Eisenberg –
Zirkus Musikus verzaubert Gäste

Die Fünftklässler der Musikgruppe Tanzen rannten auf die Bühne, Mädchen und Jungen stellte sich gegenüber in zwei Reihen auf. Plötzlich ertönte laute Hip-Hop-Musik, die Hall bebte, als die Zuschauer begriffen, dass sie sich in mitten eines „Dance-Battles“ befanden. Abwechselnd führten die Mädchen und Jungen vor, was sie im differenzierten Musikunterricht gelernt haben. Abschließend staunten die Zuschauer sogar noch über die Breakdance-Einlagen zweier Schüler.
Das war nur einer von vielen Auftritten, den die Gäste in der komplett ausgelasteten Sporthalle am Donnerstag (9.6.) bestaunten. Für eine kurzweilige Wahrnehmung des Abends sorgte vor allem das abwechslungsreiche Programm: die Artisten überzeugten mit Jonglage-Shows, Nummern am Vertikaltuch, beim Kugellaufen und vielem mehr. Und zwischen den Zirkus-Auftritten machten Schüler und Lehrer Musik. Und wie!
Mit geschlossenen Augen hätten man glauben müssen, dass Alanis Morissette für einen Gastauftritt eingeflogen wurde. Mit offenen Augen wusste man, Ronja Wild sang, begleitet von der Lehrerband, und zwar so überzeugend und voller Elan, dass sie sich nach dem Auftritt ihre Ohren zuhalten musste, um den frenetischen Jubel und die Zugabe-Rufe zu überstehen.
Auch die anderen differenziert unterrichteten fünften Klassen überzeugten an Blech- und Holzblasinstrumenten, Keyboards oder mit Trommelrhythmen. Abschließend rundete der Schülerchor mit drei Liedern die Veranstaltung ab.
An diesem Donnerstagabend merkten alle Beteiligten: Schule ist nicht nur ein Gebäude, Noten oder Unterricht. Schule ist auch ein gemeinsames Ziehen an einem Strang, um einen Abend voller Magie zu ermöglichen!

Robert Woszczyk

 

Girls Day - Energie an der IGS Eisenberg

Am 9.3.2016 fand der Energietag für Mädchen der Klassenstufen 9 und 10 statt. Dieser wird vom Donnersbergkreis in Zusammenarbeit mit dem Ada-Lovelace-Projekt des Landes veranstaltet, um Mädchen an die MINT-Fächer heranzuführen. Der Schwerpunkt liegt aber nicht nur auf einem Studium sondern auch auf der Ausbildung in einem technischen Beruf.

Mentorinnen des Projekts kommen dazu für einen Vormittag an die Schule und arbeiten mit den Mädchen in Arbeitsgruppen.  Die Mädchen erfahren etwas darüber, welche Erneuerbare Energien es gibt, sie bauen ein Modell eines Windrads und eines kleinen elektromagnetischen Motors.